Branchennachrichten

Wie funktionieren EAS-Sicherheitsetiketten?

2023-12-04

ElektronischSicherheitsetiketten zur Artikelüberwachung (EAS).werden häufig in Einzelhandelsgeschäften und anderen Unternehmen eingesetzt, um Diebstahl zu verhindern und Waren zu schützen. Diese Tags funktionieren, indem sie ein elektronisches Überwachungssystem schaffen, das einen Alarm auslöst, wenn ein markierter Gegenstand eine Erkennungszone passiert, ohne ordnungsgemäß deaktiviert oder entfernt zu werden. Hier ist ein allgemeiner Überblick über die Funktionsweise von EAS-Sicherheitsetiketten:

Tag-Typen:

Es gibt verschiedene Arten vonEAS-Sicherheitsetiketten, einschließlich Hard-Tags, Soft-Tags und Etiketten. Harte Etiketten sind in der Regel langlebiger und werden häufig für größere Artikel verwendet, während weiche Etiketten und Etiketten häufiger für Kleidung und kleinere Artikel verwendet werden.


Markieren von Waren:

Einzelhändler befestigen EAS-Sicherheitsetiketten je nach Etikettentyp mit unterschiedlichen Methoden an Waren. Harte Etiketten werden normalerweise mit einer Nadel oder einem Band befestigt, während weiche Etiketten oft mit Klebstoff befestigt oder in die Verpackung eingelegt werden.


Erkennungssystem:

EAS-Sicherheitssysteme bestehen aus einem Erkennungssystem, das an den Ausgängen eines Geschäfts oder eines bestimmten Bereichs installiert wird. Dieses System umfasst Antennen oder Sensoren, die Hochfrequenzsignale (RF) aussenden.


HF-Technologie:

Die meisten EAS-Systeme verwenden RF-Technologie. RF-Sicherheitsetiketten enthalten einen Resonanzkreis, der auf das vom Erkennungssystem ausgesendete RF-Signal reagiert. Wenn ein markierter Gegenstand die Erkennungszone passiert, reagiert der Resonanzkreis auf das HF-Signal.


Alarmaktivierung:

Wenn ein markierter Gegenstand die Erkennungszone passiert, ohne ordnungsgemäß deaktiviert oder entfernt zu werden, stört der Resonanzkreis im Etikett das HF-Signal. Diese Störung löst einen Alarm aus und macht das Ladenpersonal auf den möglichen Diebstahl aufmerksam.


Deaktivierung:

Wenn ein Kunde einen Artikel kauft, deaktiviert der Kassierer dasEAS-Sicherheitsetikettam Point of Sale. Bei der Deaktivierung wird üblicherweise ein Deaktivierungspad oder ein elektronisches Deaktivierungsgerät verwendet. Dieser Prozess stellt sicher, dass der Artikel durch das EAS-Erkennungssystem geleitet werden kann, ohne einen Alarm auszulösen.


Reaktivierungsprävention:

Einige EAS-Tags sind so konzipiert, dass sie Manipulations- oder Entfernungsversuchen widerstehen. Wenn jemand versucht, das Tag zu entfernen oder zu manipulieren, ohne es zu deaktivieren, kann dies dazu führen, dass sich das Tag selbst aktiviert und den Alarm auslöst.


Es ist wichtig zu beachten, dass EAS-Systeme zwar wirksam bei der Abschreckung von Diebstählen sind, aber nicht narrensicher sind und entschlossene Ladendiebe möglicherweise Wege finden, sie zu umgehen. Daher wird EAS häufig als Teil einer umfassenderen Schadensverhütungsstrategie eingesetzt, die Sicherheitskameras und Mitarbeiterschulungen umfasstning und andere Maßnahmen.


eas deactivator
We use cookies to offer you a better browsing experience, analyze site traffic and personalize content. By using this site, you agree to our use of cookies. Privacy Policy
Reject Accept